logo

1

5. Buchgeburtstag und Inklusionsgedanke

5. Buchgeburtstag und  Inklusionsgedanke

Als vor fünf Jahren das „X-MAL ANDERS Ullrich-Turner-Syndrom! Ja, und?!“- Buch erschien, war mir nicht bewusst, dass das Veröffentlichungsdatum mit dem internationalen Tag für Menschen mit Behinderung zusammenfiel. Zufall. Schicksal. Karma. Obwohl ich bis heute nicht weiß, ob das UTS eine Behinderung ist oder nicht, passt es doch.

Ein Leben wird nicht lebensunwürdig wegen des Chromosomensatzes. Eine Diagnose ist so viel mehr als medizinische Variabilität. Herausforderungen, die das Syndrom mit sich bringt, können bewältigt werden. Doch es ist eine Frage der Haltung.

Ich bin nach wie vor überzeugt, dass Wissen unerlässlich ist, um zu verstehen, zu akzeptieren und anzunehmen. Darum gibt es dieses Buch. Tatsächlich immer noch. Der Vertrag lief eigentlich nur zwei Jahre. Da es nur gedruckt wird, wenn es bestellt wird, die Druckdatei nicht geändert wurde, wurde der Vertrag bis 2020 verlängert.

600 gedruckte Bücher in 5 Jahren. Da kann so mancher drüber lachen. Verdienen tue ich sowieso nichts daran. Will ich auch gar nicht. Ich freue mich von Herzen, wenn es anderen hilft.

Das ist mein Beitrag für eine inklusivere Gesellschaft. So wie ich im Kindergarten „Inklusionsarbeit“ leiste ohne eine Fachkraft dafür zu sein. Weil es wichtig ist. Weil es bereichernd ist, obwohl es auch anstrengend ist und mich Kraft kostet. Weil es der goldene Weg ist, obwohl er nicht immer glänzt.

Im Sinne der Kampagne von „Aktion Mensch“: Ich bin

Inklusion bedeutet für mich, dass jeder Mensch wertgeschätzt wird und Mitgestalter der Gesellschaft ist. 

Und für dich?

Anne

Kommentare

  1. avatarBlogadventskalender 2019 - x-mal anders sein im Advent

    […] und ich danke allen, die es möglich gemacht haben. Ich bin dankbar, wenn es anderen hilft. Mehr HIER […]

    Neuste Beiträge


    Neuste Kommentare