logo

3

Lebensbilder statt Krankheitsbild #116 mit Wochenende in Bildern 

Lebensbilder statt Krankheitsbild #116 mit Wochenende in Bildern 

​Ein afrikanisches Sprichwort sagt, wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. Das bedeutet nicht, dass man den Schatten verdrängt. Man weiß, dass es ihn gibt, sonst wäre keine Sonne da.

Die Worte schrieb mir Nina Hundertschnee und sie begleiten mich nun.

An diesem Wochenende war das Berliner Coffee Festival meine Sonne. Am Samstag fuhr ich zum Frühstück zur neuen Kaffeekirsche-Location zum Blogger Breakfast. 

Ich war auf dem Weg richtig aufgeregt und war dann super happy, dass ich viele interessante Menschen getroffen habe, die meine Leidenschaft teilen. 

Es gab leckeres Bircher, zwei Mal spannenden Input und jede Menge Kaffee wurde geschlürft. 

Gegen 14 Uhr machte ich mich mit einer tollen GoodieBag auf den Weg nach Hause, wo ich sie neugierig auspackte. 

Dann war Kinderzeit. Sie kamen vom Spielplatz und Krümelie wollte unbedingt Tuschen. Krümel dann natürlich auch. Kein Problem. 

Wir schauten uns den Regen an und suchten Regenbögen. 

Krümelie hatte eine Idee. Wir müssten Pfützen suchen, dort würden wir Spuren von den Regenbögen finden. Auch das kein Problem. Machten wir. Krümel war begeistert. 

Ziemlich nass kamen wir Heim und die Kinder wanderten in die Badewanne. 

Es gab Abendessen und anschließend war Vorlesezeit. Inklusive Geschwisterplüsch. 

Der Sonntagmorgen begann wie der Samstagabend endete. Mit Vorlesen. 

Es gab Frühstück. Danach wurden die Kinder von Oma&Opa abgeholt. Sie würden den Tag im Tierpark verbringen. 

Ich traf um 11 Uhr Martha vor der Markt Halle 9. 

Ich bin gerne dort. Meine Eltern waren früher mit mir zum Einkaufen da. 

Der Markt selbst war im Vergleich zum letzen Jahr angebotsärmer. Mit viel Wasserkannenschwung und Equipmentpräsentation ging es fancy zu. 
Von Oatly bin ich übrigens ein Fan. ❤

Am frühen Nachmittag schlenderten Martha und ich über den Kunstmarkt an der Oberbaumbrücke. 

Dann saßen wir einen Moment am Wasser in der Sonne. Konnten dann dem Wolkenspiel zuschauen und wurden schließlich vom Regen vertrieben. 

Der Rest des Tages plätscherte dahin. Meine Stimmung war bewölkt. Am Abend widmete ich mich diesem Post hier und möchte euch nochmal einladen mit mir Anderssein zu definieren. Schaut hier in den vorherigen Beitrag.  Es würde mich freuen. 

Mehr Wochenenden in Bildern gibt hier bei Susanne von Geborgen Wachsen. 

Ich wünsche dir einen angenehmen Abend und einen guten Start in die neue Woche. 

Wie war dein Wochenende? 

Anne 


Berlin Coffee FestivalLeben in BerlinLeben mit KindernLebensbilderWochenende

Kommentare

  1. avatarBerlin Coffee Festival 2018 - x-mal anders seinx-mal anders sein

    […] neuen Heiligen Hallen des 19grams by „Tres Cabezas“ das „Blogger Breakfast“ (Eindrücke vom letzen Jahr gibts hier zu sehen.) in der zweiten […]

    1. avatarAnne

      Kakao oder so heiße Schokolade ist nicht meins. Oder nur mal im Weihnachtszauber und dann mit Zimt.

      Den Tag mit einer Tasse zu starten, ist eine gute Gewohnheit, finde ich.

      Meine Tochter sprüht vor Phantasie. Manchmal kann ich das gar nicht immer so fassen. Meine Freundin schlug schon vor einmal im Monat ein „Philosophieren mit Krümelie“ Beitrag zu verfassen, wo ich ihre Gedankenwelt hier teile. Ich versuch mich dran.

      1. avatarSarah Kroschel

        Kakao ist ja mein Kaffee^^ Ich versuche mich immer mal wieder ihm zu entwöhnen und manchmal klappt es auch, aber ich falle oft zurück in den Gewohnheit meinen Tag mit einem Kakao zu starten *lach*

        Deine KInder haben eine so wundervolle Phantasie. Es macht Freude ihren Gedanken hier zu lesen.

        Neuste Beiträge


        Neuste Kommentare