logo

Leben

wie gut, dass ich die Treppe nahm

wie gut, dass ich die Treppe nahm

Stufe für Stufe. Ich nehme meistens die Treppe nach oben zu meiner Wohnung. Manchmal laufen die Kinder mit. Manchmal nutzen sie den Fahrstuhl. Und feixen, weil sie schneller waren. Etage für Etage. Ab der Fünften wirds tatsächlich mühsamer. Aber ausreichend Bewegung soll schließlich förderlich für die Gesundheit sein. Das Treppensteigen ist für mich zur Gewohnheit …

Lebensbilder statt Krankheitsbild #125 mit Wochenende in Bildern 

Lebensbilder statt Krankheitsbild #125 mit Wochenende in Bildern 

Samstagmorgen. Nach 4 Tagen fehlte mir langsam das Roggenmischbrot, obwohl so Hotelfrühstück schon ziemlich toll ist. Die Kinder wären sicher neidisch angesichts der Auswahl. Es war Abreisetag. Wehmut machte sich breit. Mit dem Zug ging es nach Bologna. Dort ging es mit dem Bus zum Flughafen. Der letzte Cappuccino glänzte mit Miniherz. In Italien schmeckte …

Anderssein und das Schöne daran #4 Einzigartig 

Anderssein und das Schöne daran #4 Einzigartig 

Kurz vor dem Tag des Kaffees darf ich das Wort an eine großartige Frau übergeben, die ich eben wegen jenem Getränk kennengelernt habe. Friederike ist 25 Jahre alt, Philologie-Studentin, Weltenbummlerin, Bücherwurm, Yogi, Kaffeeliebhaberin, Bloggerin und immer wieder anders… Einfach ich! Das klingt ziemlich gut, oder? Was bedeutet für mich anders sein? Anderssein halte ich für …

Lebensbilder statt Krankheitsbild #118 trifft 12von12

Lebensbilder statt Krankheitsbild #118 trifft 12von12

Bei dieser Aktion werden am 12ten eines Monats 12 Bilder (vom Tag) gemacht bzw. gezeigt. Mehr gibt es bei Draußen nur Kännchen.  Und wie war dein Tag?  Ich wünsche dir einen schönen Abend.  Klick dich ruhig weiter zum vorherigen Beitrag… Es würde mich freuen.  Anne 

Anderssein und das Schöne daran #1  Zoe

Anderssein und das Schöne daran #1 Zoe

Ich bin ganz aufgeregt. Der erste Beitrag der neuen Reihe „Anderssein und das Schöne daran“ und ich übergebe das Wort an Kathrin. Sie ist 32 Jahre alt und alleinerziehend mit 2 Kindern. Ihr Sohn ist 3 Jahre und ihre Tochter wird 6 und hat das Down Syndrom. Zoe – irgendwie anders und doch so normal …

keine Rezension zu „Lilium Rubellum“ von Kathrin Schadt

Ich las ein Buch. Ich las ein Buch. Für mich. Nicht um darüber hier zu schreiben.  Die Empfindungen müssen irgendwo hin. Hier ist ihr Platz. Ich tippe diesen Text. Ich muss nicht. Aber ich will.  In kleinen Rinnsalen verließen Erinnerungstropfen mein Herz.  Ich las ein Buch. Ein handliches rotes Buch.  Der Umschlag gefällt mir nicht. Assoziationen …

Folge xmalanderssein auf Instagram